Südwest-Rügen

Der Südwesten von Rügen gehört seltener zu den Urlauberdomizilen, hat aber für Naturfreunde viel zu bieten. Altefähr, einst wichtiger Fährhafen zum Festland, ist eine Anlaufstelle für Segler. Besonders romantisch sind hier die Sonnenuntergänge über Stralsund. Der Küstensaum von Altefähr bis zur Halbinsel Zudar ist stark gegliedert, und nicht überall kommt man problemlos ans Wasser.Insel Rügen:Insel Rügen:

Dafür bietet die Region Natur in Hülle und Fülle. Höhepunkt ist die Halbinsel Zudar mit der Kormoran-Kolonie, den weiten blühenden Wiesen und Feldern von Groß Schoritz, wo wir das Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt (kleines Museum) finden. Garz ist die alte, ehemalige Inselhauptstadt, die einen historischen Burgwall besitzt, ein E.-Moritz-Arndt-Museum und die schöne St. Petrikirche. Kleine Dörfer wie Schabernack, Rosengarten u. a. sind durch Radwanderwege verbunden, die durch Felder führen, und ab und zu finden wir alte Hünen- und Hügelgräber wie den Himmel.

Mehrere Refugien wie Glewitzer Ort, Maltzien, Schoritzer Wiek, Tollow und der Mittlere Strelasund sind Naturschutzgebiete mit einem artenreichen Vogelbestand. Über die Glewitzer Fähre ist in der Saison das Festland auch für PKW erreichbar. Im Winter bestimmt der Eisgang die Aufrechterhaltung der Fährverbindung.